Hobbyangeln – Ratgeber Welsrute kaufen

Hobbyangeln – Ratgeber Welsrute kaufen

Welsrute kaufen

Eine Welsrute zu kaufen ist nicht ganz so einfach. Die Eigenschaften der Welsruten sind verschieden, da man nach Welsen auf unterschiedliche Art und Weise fischen kann. Darum ist beim Kauf einer Welsrute einiges zu beachten und es macht Sinn, sich vorher ausführlich zu informieren, um anschließend das passende Modell für die eigenen Wünsche in den Händen zu haben.

Die Welsrute zum Vertikalangeln

Beim Vertikalangeln führt man die Rute ständig mit der Hand. Das erfordert ein geringes Rutengewicht, sonst wird diese Art des Angelns zu anstrengend. Ein geeignetes Gewicht liegt ca. bei 240 g.

Das Wurfgewicht hingegen ist abhängig vom Köderfisch. Empfehlenswert ist eine Vertikalrute mit einer sensiblen Spitze zu benutzen, die ermöglicht, dass man jede Berührung des Grundes fühlt. Trotzdem sollte auch diese Rute über eine hohe Stabilität verfügen, um kräftigen Welsen gewachsen zu sein.

Die geeignete Angelrolle für diese Art des Angelns ist eine Multirolle. Sie kann zum einen gut gehalten werden und zum anderen können kleine Änderungen der Schnurlänge bei wechselnder Wassertiefe problemlos durchgeführt werden.

Die Welsangel zum Spinnfischen

Möchte man eine geeignete Welsrute zum Spinnfischen erwerben, sollte man an diese die gleichen Anforderungen stellen wie an andere Spinnruten auch. D.h., die Rute muss viele ermüdungsfreie Würfe ermöglichen und das Gewicht darf nicht zu hoch sein. Die Länge ist davon abhängig, wie weit der Köder ausgeworfen wird. Ruten zwischen 2,70 m und 3 m haben sich bewährt und sind recht universell einsetzbar. Wichtig zudem ist, dass die Ruten ausreichend Rückgrat haben, um große und schwere Köder befördern zu können.

Die Welsrute zum Klopfen

Das Klopfen ist eine Angeltechnik, die vom Boot aus ausgeführt wird. Man erzeugt mit einem Wallerholz Geräusche, die die Welse anlocken.

Beim Klopfen wird der Köderfisch am Schwimmer hinterher gezogen. Aus diesem Grund ist die Länge der Rute relativ egal. Meist werden Längen zwischen 1,50 m und 2,80 m verwendet. Eine kürzere Ausführung der Angel ist recht praktisch, denn man kann mit dieser vom Boot leichter arbeiten.

Das Wurfgewicht hängt von der zu erwartenden Größe der Welse und von möglichen Hindernissen im Wasser ab. Der Köder muss nicht weit ausgeworfen werden. Darum ist zumindest kein extrem hohes Gewicht nötig, ca. 300-500 g sollten ausreichen.

Zum Ansitzangeln

Beim Ansitzangeln werden stationäre Montagen vom Ufer aus verwendet, um nach Welsen zu fischen. Die wichtigste Aufgabe der Rute ist in diesem Fall, den Anhieb beim Biss zu unterstützen. Darum ist es wichtig, dass die Rute relativ lang ist. Denn dies erhöht die Kraft, die auf die Hakenspitze übertragen wird. Grundsätzlich gilt die Faustformel: Je länger die Entfernung ist, umso länger sollte auch die Rute sein. Darum werden beim Ansitzangeln durchaus Ruten mit Überlängen eingesetzt. Eine Rute von 3,20 m Länge ist durchaus üblich. Diese fungiert beim späteren Drill als Hebel.

Zudem sollte sich die Schnur im gespannten Zustand aus dem Wasser abheben. Sonst besteht die Gefahr, dass sich Treibgut darin verfängt. Auch aus diesem Grund sollte die Rute länger und härter sein.

Worauf ist beim Kauf einer Welsrute noch zu achten?

Ein ganz wichtiges Kriterium ist die Härte der Welsrute. Es lohnt sich, sich damit vorher gründlich auseinanderzusetzen. Im Nachhinein festzustellen, dass die Angel zu hart oder zu weich ist, ist ärgerlich. Man sollte sich im Vorfeld darüber klar sein, wo die Welsrute zum Einsatz kommen soll.

Weiche Ruten sind gut einsetzbar beim Angeln auf kleine Welse. Das Gefühl ist direkter und der Drill leichter.

Harte Modelle sind bei großen Welsen von Vorteil, da es leichter ist, Kraft aufzubauen und die Schnur hoch genug über der Wasserfläche zu halten. Bei der Abspann-Montage sind harte Ruten ebenfalls die erste Wahl.

Natürlich ist es schwierig im Vorfeld abzuschätzen, welcher Wels anbeißen wird. So ist in manchen Fällen der Mittelweg die beste Lösung. d.h. eine Rute, die weder zu weich noch zu hart ist und mit jeder Art von Fisch fertig wird.

Auch die Ringe sollten stabil sein. Bei preisgünstigen Welsruten bereiten diese oft Probleme durch Verrutschen oder Brechen. Darum ist beim Kauf der Angel auf Ringe von hoher Qualität zu achten.

Ein ergonomischer Griff ist ebenfalls empfehlenswert, damit Schmerzen in der Hand, Arm und Schulter vermieden werden. Schließlich möchte man an seinem Angelhobby noch lange Freude haben.

Als Schnur zum Welsangeln hat sich eine kräftige geflochtene Schnur mit einem Durchmesser zwischen 0,40 und 0,60 mm bewährt.

Als Haken wird in der Regel ein Einzelhaken oder Drilling verwendet mit einer Hakengröße von 6-8.

Als Angelrolle werden beim Welsangeln für viele Techniken stationäre Rollen eingesetzt. Beim Vertikalangeln hingegen nutzt man in der Regel Multirollen.

Beliebte Hersteller

Beliebte Marken, die Welsruten herstellen sind zum Beispiel Sporte, Zeck, Cat, Fox, Spro, Balzer, Shimano, Sänger, Anaconda, Berkley, Finn, Bulldozer oder DAM. Bei der Auswahl wird immer das Passende zu finden sein.

Was kostet eine Welsrute?

Welsruten sind ab ca. 60 € zu erwerben. Nach oben hin sind die Grenzen offen, je nachdem was man für Vorstellungen hat.

Wo kann man eine Welsrute kaufen?

Eine Welsrute kann man wahlweise im entsprechenden Fachgeschäft erwerben oder über verschiedene Verkaufsplattformen im Internet ordern. Es bietet sich an, die Welsrute bei Amazon zu erstehen.

Was ist der Vorteil des Kaufs einer Welsrute bei Amazon?

Bei Amazon gibt es eine große Auswahl unterschiedlicher Welsruten für verschiedene Ansprüche und Angelmethoden.

Die richtige Welsrute auszusuchen ist einfach, dafür muss man nicht mal das Haus verlassen, sondern nur den PC oder das Smartphone starten. Ist dann das Modell der Wahl gefunden, kann der registrierte Amazon Benutzer es mit einem Klick ordern und in wenigen Tagen wird es da sein.

Wird die Welsrute eher benötigt, auch kein Problem, dafür gibt es Amazon Prime und schon am nächsten Tag wird die Angel geliefert.

In den meisten Fällen ist die Lieferung kostenlos. Dies ist in der jeweiligen Anzeige vermerkt.

Produktbeschreibungen der Hersteller geben Auskunft über die Qualität. Bewertungen sowie Fragen und Antworten anderer Nutzer können zudem eigene Fragestellungen beantworten und bei der Entscheidungsfindung hilfreich sein.

Amazon räumt ein 14-tägiges Rückgaberecht ein, so dass man mit einem Kauf bei Amazon nichts verkehrt machen kann.

Kurzum: der Kauf bei Amazon ist einfach, praktisch, bequem und durchaus empfehlenswert!

joern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.