Urlaub auf den Kanaren

Urlaub auf den Kanaren

Die Kanaren – ein beliebtes Urlaubsziel

Die Kanaren bieten eine Menge Abwechslung, da jede der sieben kanarischen Inseln verschiede Charaktere ausweisen. Auf den Inseln mit vulkanischem Ursprung finden sich schöne und gepflegte Hotels, die oft in Touristenzentren in Strandnähe errichtet wurden. Wer nicht in einem solchen Touristenzentrum seinen Urlaub verbringen möchte, kann sich in einem Ferienhaus oder einer Finca einmieten. Hier finden sich Unterkünfte von einfach und günstig bis hin zu luxuriös. Für jeden Geldbeutel ist etwas dabei.

Auf Teneriffa befindet sich der höchste Berg Spaniens mit 3718 Metern. Durch diese Höheunterschiede auf der Insel entstehen verschiedene Klimazonen, die Flora und Fauna prägen und ein Artenreichtum hervorbringt, der durch Wanderungen am besten zu erkunden gilt. Auf Teneriffa können Sie Pflanzen finden, die es hier nur gibt, man bezeichnet diese als endemische. Aber was wäre ein Urlaub ohne Strände? Auch diese sind vorhanden, manche wurden künstlich angelegt, andere wiederum sind aus dunklem Lavasand.

Die anderen Kanarischen Inseln haben auch viel zu bieten. Gran Canaria lädt mit seinen Sanddünen im Süden zum Baden ein. Fuerteventura verfügt über die längsten Sandstände der Kanaren. Auch Surfer und andere Wassersportler kommen hier voll auf Ihre Kosten. Lanzarote ist sehr sauber und lockt mit kleinen Örtchen und dem großen Nationalpark „Timanfaya“. Auf La Gomera spaziert sogar unsere Bundeskanzlerin durch den Nebelwald, von denen es in Europa nur noch sehr wenige gibt. La Palma bietet viel grüne Landschaft und ist bei Alternativ Touristen sehr beliebt. Und El Hierro macht zwar in letzter Zeit mit seinem Vulkan Schlagzeilen, ist aber in Wirklichkeit ein idealer Ort zum Ausspannen.

Aus all diesen Gründen sind die Kanaren ein ideales Urlaubsziel, denn für jeden ist etwas dabei.

Was gibt es auf den Kanaren zu sehen?

Jahrtausendealte Pyramiden, Höhlen und der meistbesuchte Tierpark Europas – Kiefernwälder, Kakteen und Weihnachtssterne – Waldkatzen, Echsen, Pinguine und Wale – Bananen-, Tabak und Kaffeeplantagen, eine Kultur mit südamerikanischen, afrikanischen und europäischen Elementen – Berge, Krater und endlose Sandstrände… Willkommen auf den kanarischen Inseln!

Die sieben Hauptinseln des kanarischen Archipels im Nordatlantik sind ein beliebtes Reiseziel für mehrere Millionen Touristen im Jahr. Kein Wunder, kann man doch zu jeder Jahreszeit den vielfältigsten Aktivitäten nachgehen. Ob Sonnenbaden am Strand, Wassersport, Party, Wandern, Golf spielen unter Palmen oder alte Kulturen entdecken, auf den kanarischen Inseln wird jeder seinen Traumurlaub erleben. Vor allem in den Wintermonaten locken die kanarischen Inseln viele Urlauber an, durch ihre geografische Lage vor der westafrikanischen Küste ist es auf den Kanaren auch im Winter angenehm warm und sonnig

Die Kanaren profitieren wirtschaftlich, klimatisch und landschaftlich durch ihren geografischen Sonnenuntergang auf Gran Canaria. Lage etwa 120 km vor der afrikanischen Küste und 1500 Km vom spanischen Festland entfernt. Durch die jahrhundertelang isolierte Lage der Inseln sind hier Tier- und Pflanzenarten erhalten geblieben, die in Afrika und auf dem europäischen Festland längst ausgestorben sind.Die Kultur der Canarios zeichnet sich durch eine freundliche und lebensfrohe Art aus, sie ist geprägt von südamerikanischem Temperament, afrikanischer Nonchalance und starken europäischen Einflüssen durch die politische Zugehörigkeit zu Spanien.

Besonders angenehm empfindet der wintergeplagte Nord- oder Mitteleuropäer das ganzjährig milde und trockene Klima mit Durchschnittstemperaturen von 22°C welchem die kanarischen Inseln den Namen “Inseln des ewigen Frühlings” verdanken. Dieses unvergleichliche Klima und die weißen Strände haben die Kanaren zu einem beliebten Touristenmagnet gemacht, der Verbesserungen der Infrastruktur und des Lebensstandards nach sich zog. Heute können sie die ganze Vielfalt der Inseln genießen, ohne auf die gewohnten Annehmlichkeiten verzichten zu müssen.

joern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.